Einladung zum Widerstandsfestival gegen IWF und WEltbank (1.-8. Oktober 2009)

Einladung zum Widerstandsfestival gegen IWF und WEltbank

(1.-8. Oktober 2009)

Vom 6- 7. Oktober 2009 werden sich in Istanbul zahlreiche Bürokrat-innen und Handelsvertreter-innen multinationaler Unternehmen befinden, um beim jährlichen Treffen von IWF (Internationaler Währungsfonds) und Weltbank Entscheidungen zu fällen, die für das Leben von Milliarden von Menschen negative Folgen mit sich ziehen werden.

Bei dem Treffen geht es um Strukturanpassungsprogramme, um Sparpakete und deren Neugestaltung, die zu nichts anderem dienen, als der Ausbeutungskette einen weiteren Ring hinzuzufügen und die Zukunft unseres Planeten zu zerstören. Es zielt darauf ab, den dadurch zustande kommenden finanziellen Nutzen der herrschenden Kapitalist-innen zu sichern.

Die langjährige Praxis zeigt deutlich, dass die Politik von IWF und Weltbank der Bevölkerung nichts, als Armut und Ausbeutung bringt und  Argentinien, Jamaika, Ecuador, Nigeria, Kenia usw.).àbringen kann ( IWF und Weltbank, als die maßgeblichen Wegbereiter_innen für die Globalisierung des Kapitalismus, sind Instrumente, die allen voran dafür verantwortlich sind, dass durch soziale Umstrukturierungspolitik in den Städten (Gentrifizierung) die sozial schwache Bevölkerungsschicht aus ihren Wohn- und Lebensräumen verbannt wird. Durch die Privatisierung von Wasser – des grundlegenden Elements des Lebens -, wird dieses quasi zu einer Hypothek, zu einem Spielball und Spekulationsobjekt von einer Handvoll Firmen. Durch die neoliberale Agrarpolitik werden lokale Produzent-innen multinationalen Konzernen ausgeliefert. Durch neue arbeitsrechtliche Normen können die Arbeiter-innen weltweit noch mehr ausgebeutet werden.

13.000 dieser VerbrecheInnen und eine noch höhere Anzahl an Sicherheitskräften, die zu deren Schutz im Einsatz sind, werden sich in dieser Zeit unter uns befinden. Sie wollen diese Tage für uns zum Albtraum machen! Mit Durchsuchungen, Identitätskontrollen, Straßensperren, Barrikaden usw. wird gerechnet.

Sei dabei, wenn wir alle gemeinsam mit unserem Festival /ihr /Zusammentreffen zum Albtraum machen!

Wir rufen zu einer Woche des globalen Widerstandes gegen IWF und Weltbank auf. (1-8. Oktober 2009).

In Istanbul planen wir für die Zeit verschiedene Kundgebungen, Diskussionen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops und Konzerte gegen IWF und Weltbank. Für die Unterkunft von TeilnehmerInnen aus anderen Ländern und Städten wird gesorgt. Diejenigen, die an der Organisation und Vorbereitung der Aktivitäten teilhaben wollen, können gerne mit uns Kontakt aufnehmen (E-Mailadresse siehe unten). Außerdem steht für genaue Informationen zu den Vorbereitungsarbeiten auch unsere Homepage zur Verfügung, die laufend aktualisiert wird.

In der Hoffnung, dass an den Festtagen des Widerstands die internationale Solidarität zunimmt!


*Nein zu Kapitalismus und ja zur Autonomie der Menschen!*

*Erhebe auch du deine Stimme im Schrei gegen den Kapitalismus!*


Kontakt:

http://direnistanbul.wordpress.com/ (Türkisch)

https://resistanbul.wordpress.com/ (English)

direnistanbul@gmail.com


Advertisements

One Response

  1. what groups are involved in the planning and mobilization?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: